PRESSE

COMECO in Presse und Medien

Hier gibt es aktuelle Neuigkeiten und Informationen zum Tech-Unternehmen COMECO, das offizielle Pressematerial und alle Fotos zum Downloaden.

Unser PR-Team stellt dir gern weitere Informationen zur Verfügung. Nimm jetzt direkt Kontakt auf.

Philipp Haberland

presse@comeco.com

0049-163-2722363 

Pressekit

Hier kannst du das Pressekit runterladen.

COMECO in der Presse

02.12.2019 | IHK Magazin Wirtschaft | Mit TEO in den Rest der Welt

19.11.2019 | Stuttgarter Nachrichten | TEO bringt kleinere Banken ins App-Zeitalter

28.08.2019 | Börsen-Zeitung | COMECO startet App im Herbst

28.08.2019 | IT Finanzmagazin | COMECO bittet um Anmeldung zur TEO-Beta

28.08.2019 | bank und markt | Sieben Sparda-Banken kooperieren mit COMECO beim Lifestyle-Banking

16.08.2019 | Börsenzeitung | Eine Finanz-App als Alltagsbegleiter

06.08.2019 | Handelsblatt | Finanzdienstleister COMECO plant Start einer neuen digitalen Plattform

06.08.2019 | WirtschaftsWoche | COMECO: Sparda-Banken schieben neues Online-Banking an

06.08.2019 | Startup Valley | COMECO: App für Lifestyle-Banking

06.08.2019 | IT Finanzmagazin | COMECO will Banken das Lifestyle-Banking ermöglichen

Pressemitteilungen

COMECO startet App, die innovatives Online-Banking mit smartem Commerce kombiniert

TEO Lifestyle-Banking jetzt kostenfrei für jedermann in App-Stores erhältlich

Stuttgart, den 14. Januar 2020

Das Startup COMECO startet heute mit TEO die erste Multibanking-App, die den Zahlungsverkehr sowie innovative Online-Banking Funktionen mit smarten Commerce-Angeboten zu einem Angebot für Lifestyle-Banking kombiniert.

Die App TEO, die ab sofort für über 3.000 Banken zur Verfügung steht, unterstützt Nutzer im Alltag bei ihren Finanzthemen und hilft ihnen dabei Zeit und Geld zu sparen. TEO ist kostenfrei und für die Betriebssysteme iOS und Android in den jeweiligen App-Stores ab sofort erhältlich. Eine Web-Version wird im ersten Quartal 2020 folgen. Mehr Informationen zu TEO gibt es unter www.goteo.de.

Sicheres und innovatives Multibanking für über 3.000 Banken spart Zeit und Mühe

Innovative Banking-Features werden das klassische Online-Banking auf ein neues Level heben und für viele Bankkunden von großem Nutzen sein, erklärt Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer von COMECO. Diese umfasst beispielsweise ein Multibanking, mit dem man nicht nur alle Bankverbindungen zusammenführen, sondern auch seine Überweisungen über eine App auslösen kann. Dazu kommt die Funktion “Finanzwetter”, die berechnet, wieviel Geld man bis zum nächsten Gehalt / Geldeingang zur freien Verfügung hat. Die Sparboxen helfen, Geld auf einem virtuellen Unterkonto zur Seite zu legen. Für hohe Sicherheit sorgen dabei ein Datencockpit für die Nutzer, Passwort, Fingerprint und Face-ID sowie der Betrieb in zertifizierten deutschen Rechenzentren.

Smarter Commerce spart bares Geld

Neben dem innovativen Multibanking können TEO Nutzer mit smartem Commerce bares Geld sparen. Hierzu gehören vergünstigte Lifestyle-Gutscheine (3-15% Rabatt) von knapp 30 Marken und Händlern, wie beispielsweise Galeria Kaufhof, About you und Tchibo. Diese können dann sowohl online als auch in den Filialen eingelöst werden. Produkt- und Dienstleistungsangebote aus den Bereichen Mobilität, Hobby, Freizeit und Urlaub werden Schritt für Schritt ausgewählt und ergänzt.

Zusätzliche Funktionen für sieben Sparda-Banken, weitere Kooperationsgespräche werden geführt

Banken und Finanzdienstleister können mit TEO kooperieren und dadurch mit ihren Kunden auf TEO kommunizieren und ihnen neben den oben genannten Funktionen zusätzliche digitale Banking-Funktionen anbieten. Mehrere Sparda-Banken konnten als erste Bank-Partner gewonnen werden. TEO Nutzer dieser Banken können auf zusätzliche bankspezifische Funktionen, wie digitale Kontoauszüge oder einen Online-Terminkalender, zugreifen. Mit weiteren Banken werden bereits Kooperationsgespräche geführt.

TEO bündelt Finanzen und smarte Commerce-Angebote zum Lifestyle-Banking in einer Anwendung

Viele Menschen wünschen sich eine Möglichkeit in einer Anwendung sämtlich Bankgeschäfte zu erledigen und individualisierte Zusatzangebote zu nutzen. TEO bündelt das Thema Finanzen extrem übersichtlich, bietet neue Funktionen und stellt Angebote bereit, die sich an jedem einzelnen Nutzer ausrichten. TEO unterstützt jeden Lebensstil – von Jung bis Alt, egal ob Stadt oder Land. Das bedeutet für uns Lifestyle-Banking“, erklärt Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer der COMECO GmbH & Co. KG. „Da wir gleich zum Start von TEO mehrere Sparda-Banken als Partner gewinnen konnten, wird TEO schon im frühen Stadium für viele andere Unternehmen als Plattform interessant. Grundsätzlich genutzt werden kann TEO aber von jedem Bankkunden, egal bei welcher Bank. Die Marktplatz-Teilnehmer können sich rasch und mit innovativen Funktionen mit der großen TEO Community verknüpfen. Weitere zum TEO Konzept passende Partner können schnell und API-basiert angeschlossen werden.“

Claus Till, ebenfalls Geschäftsführer der COMECO ergänzt: TEO wird in absehbarer Zeit als attraktiver Kontaktpunkt von allen Bankkunden in Europa genutzt werden können. Wir sprechen schon heute mit Banken und Finanzdienstleistern in Europa hinsichtlich einer Kooperation auf unserer TEO Plattform. Aktuell können sämtliche Inhaber eines Kontos TEO nutzen. Kunden von Banken, die eine Partnerschaft mit uns eingehen, erhalten einen noch größeren Funktionsumfang“.

BaFin-Erlaubnis seit Dezember

Im Vorfeld des App-Launches hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bereits im Dezember 2019 COMECO die Erlaubnis zur Erbringung von Kontoinformations- und Zahlungsauslösediensten erteilt. Dadurch besitzt das Unternehmen die offizielle Erlaubnis, in seinen Anwendungen PSD2/ZAG-konforme Banking-Dienste anzubieten. COMECO ist somit auch zusätzlich in der Lage seine Dienste für Unternehmen im europäischen Raum anzubieten und langfristig internationale Partnerschaften zu realisieren.

COMECO kündigt neben dem heutigen Launch der App bereits für das erste Quartal 2020 eine Webversion von TEO für Notebooks und Desktop-PCs an.

Weitere Informationen zu TEO stehen unter www.goteo.de bereit. Die App steht im Apple App Store und Google Play Store zur Verfügung.

Tech-Startup COMECO erhält BaFin-Erlaubnis für Kontoinformationsdienste (KID) und Zahlungsauslösedienste (ZAD)

Stuttgart, den 19. Dezember 2019

Das Technologie-Startup COMECO tut einen weiteren wichtigen Schritt in seiner Entwicklung. Das junge Unternehmen hat nun offiziell eine BaFin-Erlaubnis zur Erbringung von Kontoinformationsdiensten (KID) und Zahlungsauslösediensten (ZAD) erhalten. Mit ihr kann COMECO sein Lifestyle-Banking-Angebot inklusive PSD2-basiertem Multibanking in Kürze starten.

 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat dem Tech-Startup COMECO im Dezember 2019 die Lizenz als Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienst erteilt. Nach der Zulassung durch die deutsche Finanzaufsicht besitzt COMECO damit die offizielle Erlaubnis, in seinen Anwendungen PSD2/ZAG-konforme Banking-Dienste anzubieten.

 

Das Startup will bis 2025 das führende Ökosystem auf Basis seiner Online-Banking Plattform im europäischen Raum aufbauen. COMECO entwickelt dafür mit TEO eine digitale Plattform, die Online-Banking und Commerce in einer Lifestyle-Banking App vereint. Für die App „TEO“ ist der Start in den App-Stores im Januar geplant. Die Webversion wird im ersten Quartal 2020 folgen.

 

„Viele Banken sind auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen. Zeitgleich versuchen viele neue Challenger und etablierte Branchenteilnehmer die Schnittstelle zum Kunden über die PSD2-Schnittstelle zu besetzen”, berichtet Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer bei COMECO. “Mit der nun vorliegenden Erlaubnis als Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienst können wir über unsere Plattform partnerschaftliche Kooperationen anbieten.”

 

Die gezielte Vernetzung von Finanzdienstleistern mit Produkt- und Dienstleistungsanbietern sowie den Endkunden schafft zahlreiche Mehrwerte für die Teilnehmer des Ökosystems. Intelligente Schnittstellen ermöglichen es, Produkte und Services von Banken, Handelsunternehmen oder Dienstleistern schnell zu integrieren und den Kunden rasch anzubieten. Durch die BaFin-Erlaubnis ist COMECO zusätzlich in der Lage seine Dienste für Unternehmen im europäischen Raum anzubieten und langfristig internationale Partnerschaften zu realisieren.

Startup COMECO kündigt erste App für Lifestyle-Banking an – TEO wird innovatives Online-Banking mit smartem Commerce verbinden

Stuttgart, den 28. August 2019

Das Stuttgarter Startup COMECO kündigt mit TEO die erste App für Lifestyle-Banking an, die zukünftig auch Bankkunden in Europa nutzen können – der Start ist zunächst für Deutschland, Österreich und die Schweiz geplant. Die Lösung wird innovatives Online-Banking mit smartem Commerce verbinden und TEO Nutzer im Alltag bestmöglich unterstützen sowie ihnen helfen, Zeit und Geld zu sparen. TEO vernetzt Finanzdienstleister/Banken mit den Anbietern von Lifestyle-Produkten und -Dienstleistungen (wie z.B. vergünstigte Gutscheine von Rossmann, About you, Tchibo, etc.) und schafft so für die TEO-Nutzer/Bankkunden ein breitgefächertes Angebot. Für die Beta-Version kann sich bereits jeder Bankkunde auf goteo.de registrieren und dabei unterstützen, den letzten Feinschliff mitzugestalten. Sieben Sparda-Banken konnten als erste Bank-Partner gewonnen werden. TEO-Nutzer dieser Banken können direkt über die App mit ihrer Sparda-Bank kommunizieren und interagieren. Mit weiteren Banken werden Gespräche geführt.

TEO: Innovative Banking-Features + attraktive Gutschein- und Marktplatzangebote = Lifestyle-Banking

Innovative Banking-Features werden das klassische Online-Banking inkl. Fotoüberweisung ergänzen und für viele Bankkunden von großem Nutzen sein. Diese sind: ein Multibanking, mit dem man alle Bankverbindungen in einer App zusammenführen kann. Der Vertragsmanager identifiziert aus den Kontoumsätzen die eigenen Verträge und erinnert auf Wunsch an Kündigungstermine. Das Finanzwetter berechnet, wieviel Geld man bis zum nächsten Gehalt / Geldeingang zur freien Verfügung hat. Die Sparboxen helfen, Geld auf einem virtuellen Unterkonto zur Seite zu legen. Für hohe Sicherheit sorgen dabei ein Datencockpit für den Nutzer, Passwort, Fingerprint und Face-ID sowie der Betrieb in zertifizierten deutschen Rechenzentren.

Attraktive Gutscheinangebote von derzeit 25 Händlern wie z.B. Rossmann, RunnersPoint,

About you, toom Baumarkt oder Tchibo sowie Produkt- und Dienstleistungsangebote aus den Bereichen Mobilität, Hobby, Freizeit und Urlaub helfen dem TEO-Nutzer dabei, bares Geld zu sparen. „Im Schnitt hat jeder Deutsche auf dem Smartphone über 80 Apps installiert, davon auch mehrere rund um die Finanzen. Das Thema Finanzen wollen wir in einer Übersicht bündeln und darüber hinaus zusätzlich attraktive und passende Lifestyle-Angebote in einer einzigen App ergänzen“, erklärt Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer der COMECO GmbH & Co. KG. „Die Tatsache, dass wir mit den teilnehmenden Sparda-Banken schnell eine sehr hohe Nutzeranzahl erreichen können, macht TEO schon im frühen Stadium als Plattform interessant. Marktplatzteilnehmer können sich rasch und mit innovativen Funktionen mit der großen TEO-Community verknüpfen. Weitere zum TEO-Konzept passende Partner können schnell und api-basiert angeschlossen werden.“

Sieben Sparda-Banken als erster Finanzdienstleistungspartner gewonnen

In der Vorbereitung des Starts von TEO hat COMECO eng mit den Investoren zusammengearbeitet, die hinter der Startfinanzierung stehen. Dies sind derzeit die sieben regionalen Sparda-Banken Augsburg, Baden- Württemberg, Hessen, München, Nürnberg, Ostbayern und West.

Als erster Finanzdienstleister konnten diese Sparda-Banken zusätzlich als Bank-Partner auf der TEO-Plattform gewonnen werden. Dadurch erhalten sie moderne und innovative Möglichkeiten mit ihren Kunden auf TEO zu kommunizieren und zu interagieren. Der Großteil dieser sieben Banken beteiligt sich bereits an der aktuellen TEO Beta-Phase, zu der sich übrigens jeder Bankkunde – unabhängig von einem Konto bei einer Sparda-Bank – auf goteo.de registrieren kann. „TEO wird als digitaler Kontaktpunkt von allen Bankkunden in Europa genutzt werden können. Daher sprechen wir mit zahlreichen Banken und Finanzdienstleistern in Europa hinsichtlich einer Kooperation auf unserer TEO-Plattform“, so Claus Till, Geschäftsführer der COMECO.

Tech-Startup COMECO kündigt digitale Ökosystem-Plattform für Lifestyle-Banking an

Stuttgart, den 06. August 2019

Die Szene der deutschen Startups darf sich über Nachwuchs freuen. Knapp ein Jahr lang hat das Team von COMECO in Stuttgart geplant, getüftelt und entwickelt. Jetzt wird der Vorhang gelüftet: COMECO steht für COMmunity ECOsystem. Das Startup hat das Ziel bis 2025 mit seinem Portfolio ein führendes Ökosystem im europäischen Raum aufzubauen, das auf Online-Banking basiert. Nun kündigt das Unternehmen den Start seiner digitalen Plattform an, die Online-Banking und Commerce zum Lifestyle-Banking verbindet. Dabei werden Finanzdienstleister mit Produkt- und Dienstleistungsanbietern sowie mit Endkunden vernetzt.

Mit diesem Ansatz unterscheidet sich COMECO von den aktuell am Markt aktiven Fintech- Unternehmen und Startups. Diese sind überwiegend Softwareunternehmen in Gestalt digitaler Finanzmanager, Banken mit Multibanking-Services sowie Payment- und Mehrwert- Plattformen als auch klassische E-Commerce-Unternehmen.

„Viele der Unternehmen in unserer Branche sind hochspezialisiert und bilden einzelne Elemente des gesamten Spektrums oft hochprofessionell ab. Wir hingegen entwickeln eine Plattform und eine Community, die Online-Banking und Commerce zu einem umfassenden Alltagsbegleiter miteinander verbinden. Das Ergebnis dieses Ansatzes ist weitaus mehr als die Summe der einzelnen Bestandteile. Wir nennen dies Lifestyle-Banking, da es die Flexibilität bietet den individuellen Lebensstil eines jeden einzelnen Kunden zu unterstützen“, erklärt Stefan Bisterfeld, Geschäftsführer der COMECO GmbH & Co. KG. „Wir möchten als Technologieunternehmen mit unserem ganzheitlichen Ansatz zahlreiche Mehrwerte für alle Beteiligten schaffen und zugleich das Wachstum unserer Finanzdienstleistungs- und Commerce-Partner fördern.“

Ziel des Unternehmens ist es bereits vor dem faktischen Markteintritt weitere Partner zu gewinnen, die ein Teil des Ökosystems werden wollen. Standardisierte Schnittstellen ermöglichen es hierbei, die Produkte und Dienstleistungen schnell zu integrieren und den Kunden rasch anzubieten.

COMECO ist offen, seine Lösung weiteren Banken und Finanzdienstleistern im europäischen Raum anzubieten. Die Unternehmen der Branche sind auf neue Technologien und innovative Konzepte angewiesen, um in Zukunft ihre Kundenbeziehungen zu intensivieren und neue Kunden sowie neue Ertragsquellen zu gewinnen.

Seine Anschubfinanzierung erhielt COMECO von den Sparda-Banken Augsburg, Baden- Württemberg, Hessen, München, Nürnberg, Ostbayern und West. Neben langjährigem Know-How im Privatkundengeschäft lassen diese auch ihre Erfahrungen aus der genossenschaftlichen Bildung von Communitys in die Entwicklung des Unternehmens einfließen.

„Wir werden nun alle Energie in einen erfolgreichen Start investieren. Als Tech- Unternehmen, das mithilfe eines Plattformansatzes eine Ökosystem-Community aufbauen will, ist Wachstum dank einfacher Skalierbarkeit für uns ein vorrangiges Ziel“, so Claus Till, Geschäftsführer der COMECO GmbH & Co. KG.

Noch im Herbst des Jahres plant die COMECO eine App-Version des neuen Lifestyle- Bankings an den Markt zu bringen.

COMECO – die Macher von TEO, dem cleveren Lifestylebanking

Als deutsches Tech-Unternehmen schaffen wir alltagsrelevante Mehrwerte für Menschen und Wachstum für Marken. Jetzt mehr erfahren!